Startseite    Eckesey-Aktuell    Kontakt / Impressum    
             
       
             
Eckesey
Bilderbuch
Kirchen
Vereine
Portraits
Termine
Lounge
Allerlei
Linkliste
 
 
Seniorenheim in Eckesey

Seit gut einem Jahr haben wir die Entwicklung des Altenheims in Eckesey beobachtet. Vom Abriss des alten Gemeindehauses bis zur Errichtung eines der modernsten Pflegeheime in Hagen. Nun steht das Schmuckstück. 

In diesen Tagen präsentierte der Heimleiter des Wohlbehagen-Objektes, Willi Strüwer, erstmals und exklusiv für www.eckesey.de das neue Eckeseyer Schmuckstück.

Die Entwicklung des Seniorenheimes, welches in der Belegungsstruktur erst im September diesen Jahres komplett ausgelastet ist, war schon deutlich zu erkennen.

Beim Besuch war ein Großteil der Bewohnerinnen und Bewohner um einen Gemeinschaftstisch versammelt…
zum Bingo-Spiel!

Auf einer Gesamtfläche von ca. 50.000 qm finden 95 Bewohnerinnen und Bewohner ein neues Zuhause. Aufgeteilt sind die Wohneinheiten in 83 Einzelzimmer, 6 Doppelzimmer und 3 eigenständigen Wohn-Appartements. Alle Zimmer verfügen über große Fensterflächen, die den Räumen eine behagliche und helle Atmosphäre verleihen. Behindertengerechte Toiletten und Bäder gehören ebenso zur Ausstattung wie moderne Notruf- und Rettungssysteme.

Das Haus verfügt über eine geräumige Cafeteria mit Sonnenterasse und Blick auf die Lukaskirche, Festzimmer für Geburtstage und Familienfeiern und Gemeinschaftsräume mit moderner Unterhaltungselektronik. Gelegen ist das Heim zwischen Eckeseyer- und Schillerstr. inmitten des neu entstandenen „Lukaspark“. Tatsächlich ist es den Gestaltern gelungen im Schatten der Lukaskirche eine kleine Parkanlage zu zaubern, die es auch Bewohnern mit Gehbehinderungen erlaubt, sich an der frischen Luft zu bewegen.
Eine Arztpraxis im Haus rundet das Pflege- und Betreuungsangebot ab.

Das neue Heim bietet knapp 40 neue Arbeitsplätze, die sich auf  vielfache Teilzeitstellen aufteilen. Auch hier zeigt sich der deutliche Gewinn für den Stadtteil und der weiteren Stärkung Eckeseys als sozialer Stadtteil.

Einige der Bewohner sind übrigens schon langjährige Eckeseyer, die das Angebot wahrgenommen haben, auch ihren wahrscheinlich letzten Wohnort in ihrem Viertel zu beziehen.

Geschäftsführer Michael Beckmann und Heimleiter Willi Strüwer zeigten sich bei dem Gespräch positiv angetan von der guten Aufnahme im Stadtteil. Erste Synergien wurden schon vorbereitet, so wird es eine Zusammenarbeit mit der „Freiwilligen Feuerwehr“ ebenso geben, wie einen regelmäßigen Austausch mit dem benachbarten evangelischen Kindergarten. Die Kinder werden zu Geburtstagen der Bewohnerinnen und Bewohner gerne ein Ständchen bringen um somit ihren Beitrag zum Zusammenleben der Generationen beitragen.

Selbst der neue Kiosk-Besitzer „von gegenüber“ hat schon Pläne für eine Zusammenarbeit – er möchte die neuen Nachbarn mit einem kleinen Grillfest begrüßen!

Willi Strüwer wünscht sich, dass die Eckeseyer Bevölkerung weiterhin das Altersheim positiv aufnimmt und lädt daher alle „Neugierigen“ ein, sich einmal umzusehen.

Stadtteilforums-Moderator Sven Söhnchen griff die Einladung umgehend auf und vereinbarte  das nächste Treffen im Herbst diesen Jahres in der Einrichtung. Auf der Tagesordnung wird dabei natürlich eine Hausführung stehen…und die Entwicklungsplanung der gegenüberliegenden Industrieplanung, bzw. der Planungsstand des Volmegrünzugs.

Zwei kleine Anekdoten am Rande.

Bei Baggerarbeiten stießen die Arbeiter auf vier alte original Mühlensteine. Selbst Ur-Eckeseyer wissen keine Antwort auf die Frage, woher diese Zeugen alter Zeiten stammen, denn in Eckesey stand niemals eine Mühle. Oder vielleicht doch? Jedenfalls zieren diese „Findlinge“ den Park vor dem Haupteingang des neuesten Eckeseyer Bauwerks.

Am ersten Tag der Belegung kamen zwei ältere Damen nach dem Kirchgang zur Besichtigung ins Haus und fragten höflich an, ob sie sich einmal umschauen dürften. Von der zuvorkommenden Begrüßung der Geschäftsführung waren die Damen etwas irritiert, da sie dachten, dass es sich um ein Heim allein für türkische Senioren handelte…- so ist das in Eckesey.

Info-Telefon 0 23 31 / 69 21 – 50
www.pflegeheim-wohlbehagen.de

27.07.07 - p.b. / s.s.
 

 
  zur Diashow hier klicken






 





 







 

   
             

Startseite  |  Eckesey  |  Bilderbuch  |  Kirchen  |  Vereine  |  Portraits  |  Termine  |  Lounge  |  Allerlei  |  Linkliste  |