Startseite    Eckesey-Aktuell    Kontakt / Impressum    
             
Aktuell
01.08.2003
       
             
Eckesey
Bilderbuch
Kirchen
Vereine
Portraits
Termine
Lounge
Allerlei
Linkliste
 
 
Stadtteilforum 01.08.03

Volles Haus auf dem letzten Stadteilforum vor der Sommerpause. Kein Wunder, stand doch ein brisanter Punkt auf der Tagesordnung.

Vorstellung des neuen Planungsdezernenten Thomas Grothe.
Herr Grothe, seit dem 2.5.03, im Dienste der Stadt Hagen, arbeitete zuvor 10 Jahre im Planungsamt Duisburg.
Der neue Planungsdezernent erschien in Begleitung des Leiters des Stadtplanungsamtes Peter Hauck. Im Blick auf die gesamte Veränderung der Innenstadtstruktur sicherte Herr Grothe den Eckeseyern zu, mit den zuständigen Landesministerien die besondere Problematik zu erörtern. Vorsichtig wurde das Thema mit "zukunftsorientiert" beschrieben.

Pläne über eine neue Moschee
Eine leidenschaftliche Diskussion entbrannte, als von dem Antrag der marokkanisch-islamischen Kulturgemeinde berichtet wurde, eine zweite Moschee in Eckesey errichten zu wollen.
Die Bevölkerung sah in diesem Antrag eine Konterkarierung der jahrelangen Bemühungen um ein friedliches Miteinander der Kulturen in Eckesey

Die Eckeseyer machten deutlich, dass sie Integration leben und umsetzen, aber nicht dulden wollen, dass der Stadtteil zum zentralen Integrationsstadtteil von ganz Hagen wird.
Ratsherr Sven Söhnchen, sowie die Bezirksvertreter Helmut Mielke (SPD) und Bernd Rath (CDU), machten durch ihre Statements deutlich, das die Errichtung einer weiteren Moschee in Eckesey nicht umsetzbar ist. Genau wie die Bevölkerung sehen die Komunalpolitiker erhöhtes Konfliktpotential für ihren Stadtteil.
Interessierte Bürger können an der nächsten offenen Gemeindesitzung teilnehmen:
Bezirksvertretung Nord am 24.09.03 16:00 Uhr (altes Sparkassengebäude).
Von Seiten der Vereinsvertreterinnen und -vertretern wurden Grothe und Hauck mit dem Appell verabschiedet, die Ghettoisierung des Stadtteils nicht voranzutreiben und die positiven in ihre Planung mit aufzunehmen Entwicklungen der letzten Jahre
 
 
Entwicklung Stadtteilforum
Der ehemalige Bezirksjugendvertreter Bernd König wurde vom Stadtteilforum verabschiedet und ihm für seine jahrelange Begleitung und Geschäftsführung des Forums gedankt. Das Stadtteilforum hat sich zu einer festen Größe in Eckesey manifestiert. Engagierte Mitbürger, die sich zu dieser Aufgabe berufen fühlen, sollten sich mit Verantwortung und Biss den neuen Aufgaben des Stadtteilforums stellen, da auch Ratsherr Söhnchen sein Engagement mit Ablauf der Ratsperiode einschränken wird.

Eckesey im Internet
Vorgestellt wurde die Internetpräsenz www.hagen-eckesey.de. Betreiber ist das Unternehmen Becker-Grafik. Peter Becker ist mit viel Engagement für Eckesey von einem bürgernahen Internetauftritt überzeugt. Laut Becker soll das Portal durch einen ständigen Erweiterungsprozess zu einer festen Größe für Eckesey werden.


 
Vorstellung "Stadtteilbuch"
Die Chefinnen der Werbeagentur "Atelier Lebensfreude" stellten ihre Planung für ein Stadtteilbuch vor, welches im Sommer 2004 erscheinen soll. Geplant ist ein etwa 200 Seiten starker Band über den Stadtteil Eckesey.Vorstellung "Stadtteilbuch"
Die Chefinnen der Werbeagentur "Atelier Lebensfreude" stellten ihre Planung für ein Stadtteilbuch vor, welches im Sommer 2004 erscheinen soll. Geplant ist ein etwa 200 Seiten starker Band über den Stadtteil Eckesey.


 

Histörchen und Fakten aus der oftmals bewegten Vergangenheit sollen ebenso zu lesen sein, wie Berichte und Geschichten von heute und ein Blick in die Zukunft.


Der gute Besuch des Stadtteilforums ist als Erfolg zu werten und zeigt auf, dass die Beteiligung der Bevölkerung in Eckesey unermüdlich ist, wenn es um die positive Entwicklung des Stadtteils geht

02.08.03 - a.b. / s.s.

   
             

Startseite  |  Eckesey  |  Bilderbuch  |  Kirchen  |  Vereine  |  Portraits  |  Termine  |  Lounge  |  Allerlei  |  Linkliste  |